Glarner Kalberwurst

 

Die Glarner geniessen ihre Kalberwürste das ganze Jahr hindurch. Besonders aber an Feiertagen wie etwa dem Landsgemeindesonntag
darf die Wurst auf keinen Fall fehlen. Traditionell wird sie mit einer Zwiebelsauce, Kartoffelstock und Dörrzwetschgenkompott serviert.

Für 4 Personen

2 Zwiebeln, gehackt
3 EL Butter
1 EL Mehl
5 dl Milch
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 rohe Kalberwürste

glattblättrige Petersilie zum Garnieren

 

  1. Zwiebeln in Butter ca. 3 Minuten andämpfen. Mehl darüberstäuben, anrösten. Mit Milch ablöschen, würzen. Bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren 10 Minutenköcheln, leicht auskühlen lassen. Würste hineinlegen, zugedeckt knapp unter dem Siedepunkt ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Würste mit der Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Dazu passt Kartoffelstock.

Echt Glarnerisch
Kalberwürste mit Dörrzwetschgenkompott

Kompott:
2 dl Wasser
1 TL Essig
2 EL Zucker
½ Zimtstängel
200 g Dörrzwetschgen oder pflaumen, halbiert, entsteint
Wasser, Essig, Zucker und Zimt aufkochen. Dörrzwetschgen oder -pflaumen beifügen, zugedeckt bei kleiner Hitze 20-25 Minuten köcheln. Zimtstängel entfernen, auskühlen lassen.

Please publish modules in offcanvas position.