Spargelravioli an Safran-Zitronen-Butter

Tipp:

Zur Sauce angebratene Lachswürfel geben!

 

Die Ravioli mit dem Täschliprofi von Betty-Bossi ausstechen: siehe Video

 

Ravioli-Schablone

Zutaten:

Ravioli-Füllung:

300 g Spargeln, gerüstet, in 2-3 mm dicken Scheiben
Butter zum Dämpfen
Salz, Pfeffer
1 kleines Ei, verquirlt
2 - 3 EL Sbrinz
100 g Ricotta
375 g ausgewallter Pastateig

Safran-Zitronen-Butter:

30 - 50 g Butter
Salz, Pfeffer
½ Zitrone, abgeriebene Schale
einige Safranfäden
Sbrinz gerieben, zum Bestreuen

Zubereitung:

Füllung:

Spargeln in der Butter andämpfen, mit Salz und Pfeffer würzen. 5-8 Minuten bei kleiner Hitze zugedeckt knapp weich dämpfen.
In eine Schüssel geben, vollständig auskühlen lassen. Ei, Sbrinz und Ricotta daruntermischen.
Pastateig portionenweise auslegen. Je einen gehäuften Teelöffel Füllung im Abstand von 6 cm auf die Hälfte des Teiges verteilen.
Zwischenräume mit Wasser bepinseln. Zweite Teighälfte über den mit Füllung belegten Teig legen. Zwischenräume gut andrücken.
Ravioli mit dem Teigrädli ausschneiden oder ausstechen. Auf ein bemehltes Küchentuch legen.
Ravioli in reichlich Salzwasser portionenweise 5-6 Minuten garen, herausnehmen, abtropfen lassen und warmstellen.

Zitronen-Butter:

Butter in einer grossen Pfanne schmelzen, Salz, Pfeffer, Zitronenschale, und Safranfäden zugeben, mischen.
Ravioli in der Butter schwenken, anrichten und mit Sbrinz bestreuen.
Ravioli können 1 Tag im Voraus zubereitet werden. Ravioli lagenweise, mit bemehltem Backpapier abgetrennt,
in eine Kunststoff-Box oder Schachtel füllen. Zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
Doppelte Menge zubereiten und als Hauptgang servieren.

 

Spargelravioli an Safran-Zitronen-Butter

Spargelravioli an Safran-Zitronen-Butter

Please publish modules in offcanvas position.

Free Joomla! template by L.THEME